Tagebuch Lübeck #4

Tagebuch Lübeck

Die Bachelorarbeit ist fertig und das Studium damit auch. Während der Bachelorarbeit hatte ich genug zu schreiben, sodass mir nicht wirklich nach noch mehr schreiben auf diesem Blog zumute war. Dabei war natürlich trotzdem einiges bei mir los.

Besuche & Unternehmungen

Während des halben Jahres, war ich einige Male unterwegs, hier mal eine kleine Zusammenfassung von einigen Ausflügen:

Im März hatte die Mutter meiner Freundin Geburtstag, weshalb ich ein Wochenende dort verbracht habe. Es ging unter anderem an den Strand in Neustadt. Von dort aus sind wir Richtung Pelzerhaken gelaufen. Der Hund war mit und das Wetter war klasse. Dabei sind viele schöne Bilder entstanden.

Anfang April habe ich zusammen mit meiner Freundin und meinem besten Freund und dessen Freundin einen Tagesausflug zum Oldenburger-Wallmuseum unternommen. Dort gab es viele Nachbauten von Reetdachgebäuden aus den früheren Siedlungen in Oldenburg und einige interessante Ausstellungen zu sehen. Am Nachmittag füllte sich das Dorf mit einigen Leuten, die dort ihre Häuser bezogen und das Leben von damals nachempfanden.

Ende April besuchte ich mit meiner Freundin den botanischen Garten in Kiel, um den Garten im Frühling in voller Blüte zu sehen.

Ich war in der Zeit insgesamt dreimal in NF. Einmal davon zum jährlichen Enkelkindertreffen meiner Großeltern, ein weiteres mal zum Geburtstag meiner anderen Oma und dort habe ich mich zwischenzeitlich mit dem Stammbaum beschäftigt. Dazu habe ich natürlich auch wieder einige Zeit mit PC Reparaturen in der Verwandtschaft verbracht. Zusätzlich haben wir ein tolles Picknick in den Süderlügumer Dünen gemacht.

Auch dieses Jahr haben meine Freundin und ich im Juli die Tradition des jährlichen Karl May Besuches aufrecht erhalten und uns das neue Stück angeschaut.

In den beiden Wochen vor dem M’era Luna hat mich meine kleine Schwester insgesamt zweimal besucht. Wir waren Lübeck (u.a. den Schulgarten und die Innenstadt) besichtigen, im Schmetterlingspark Klütz und haben auch ein paar neue Partyspiele am Computer gespielt.

Turris Omnia Router

Seit Dezember letzten Jahres steht bei mir ein neuer Router in der Wohnung. Turris Omnia ist ein Open Source Router auf OpenWRT Basis, der als Kickstarter Projekt finanziert wurde. Ich habe die NAS Variante mit 2 GB RAM. Das WLAN des Routers habe ich schon aufgerüstet, sodass alle WLan Probleme in unserer Wohnung Geschichte sind. Langfristig möchte ich auch noch mal probieren, mein Smart Home zumindest in Teilen auf den Router in Form von V-Servern (LXC-Containern) auszulagern. Bisher macht der Router eine gute Figur und ich bin sehr zufrieden mit ihm.

Zukunfstpläne

Der Bachelor ist geschafft und ich darf mich offiziell „Ingenieur“ nennen. Nach dem Bachelor werde ich nun den Master an der Universität zu Lübeck machen. In Lübeck zu bleiben und weiterhin mit meiner Freundin zu wohnen, war für mich einfach das Logischste. So kann ich auch weiterhin meinen Nebenjob behalten, wo ich weiter an der Software aus meiner Bachelorarbeit schrauben kann. Da die FH keinen passenden Master Studiengang anbietet, habe ich mich an der Uni für den Studiengang „Entrepreneurship in digitalen Technologien“ beworben. Die vorläufige Zusage habe ich bereits erhalten.

Dieser Studiengang spricht mich mehr an, als der klassische Informatik Studiengang oder ein Design orientierter Informatik Studiengang. Gerade die Ausrichtung auf eine Führungskraft reizt mich. Ob ich mich anschließend wirklich selbstständig mache, ist für mich im Moment eher schwer vorstellbar, allerdings kommt es ja gerne mal anders als geplant. Gerade mit meiner Kaufmännischen Assistenten Ausbildung habe ich ja schon eine wirtschaftliche Ausrichtung bekommen, die ich jetzt gerne noch etwas in diesem Studiengang vertiefen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.